Initiative

Bündnis für Bauland – Region FrankfurtRheinMain

Mehr Bauland in FrankfurtRheinMain

Die Ausweisung von Bauland für Wohnen, Gewerbe und Industrie ist ein wesentlicher Faktor zur Sicherstellung der Zukunftsfähigkeit der Region als erfolgreicher Wirtschaftsstandort. Um diese Zielsetzung zu erreichen, bedarf es mehr Kooperation auf und zwischen allen Ebenen. Für die Bereitstellung der notwendigen Areale braucht es mehr interkommunale Zusammenarbeit und ein regionales Flächenmanagement – auch im Hinblick auf die gestiegene Flächenkonkurrenz zwischen Wohnen und Gewerbe. Um den Mangel an Wohnraum im Ballungszentrum in der Region FrankfurtRheinMain zu überwinden, bedarf es einer stärkeren Vernetzung und Kooperation zwischen Politik und Wirtschaft, um gemeinsam partnerschaftliche Lösungen zu entwickeln.

Daher hat die IHK Frankfurt am Main im März 2020 eine Resolution für mehr Bauland in FrankfurtRheinMain initiiert. Die positive Resonanz auf die Initiative zeigt, dass die zunehmende Wohnungsknappheit und die damit verbundenen steigenden Kauf- und Mietpreise für viele Akteure eine der größten Herausforderungen der heutigen Zeit ist.
Die Unterzeichner appellieren an die Landräte, Oberbürgermeister, Bürgermeister und Vertretungskörperschaften der Region, sich stärker für die Ausweisung von Bauland und die Schaffung von mehr Baurecht in ihrem Gebiet einzusetzen und sich ihrer Verantwortung für die ansässigen sowie die hinzuziehenden Unternehmen und Fachkräfte der Region zu stellen, um auch in Zukunft Wachstum und Beschäftigung zu ermöglichen.

JETZT LESEN:

Resolution für mehr Bauland in FRM

PDF-Dokument (1,2 MB)

Download
Zu den Seiten der Unterstützer